123D Schittstelle zu 3D-Hub


Die App-Serie 123D von Autodesk integriert jetzt in ihreFreeware Apps eine Schnittstelle zu 3DHub, der bekannten 3D-Druck Crowdsourcing Plattform. Dies bietet dem User eine einfache und kostengünstige Möglichkeite, die in den 123D Apps, insbesondere dem 123D Designer (für den Link sollte man Google Chrome verwenden) modellierten Objekte gleich in 3D ausdrucken zu lassen.

So einfach kann es sein, selbst-modellierte Objekte drucken zu lassen.

So einfach kann es sein, selbst-modellierte Objekte drucken zu lassen.

Praktisch muss man sich hierfür zwar erstmal einen Autodesk Account anlegen (was allerdings in einer Minute geschehen ist) und man muss manchmal auch mal länger auf die Bereitstellung von Rechenpower warten. In meinem kleinen Versuch in der Web-Version gelang es mir erst nach ca. 45-minütiger Wartezeit ein Angebot für eine einfache kleine Halbkugel zu bekommen… Aber in jedem Fall ist das eine super Möglichkeit kleine Werkstücke selbst zu entwerfen und dann auch gleich drucken zu lassen.

Selber Drucken

Alternativ kann man die Dateien aber auch als STL-Datei abspeichern und z.B. einfach in Cura in den druckbaren GCODE umsetzen.

Datei aus 123D Design in STL abspeichern

1. Datei aus 123D Design in STL abspeichern

Resultat des Beispiels in Cura

2. Resultat des Beispiels nach dem import in Cura

Der Beispiel-Turm im Druck

3. Der Beispiel-Turm im Druck

Der fertige Turm

4. Der fertige Turm