Aus dem Bastelkeller


Lange war es ruhig um uns, was in erster Linie an familiären Verpflichtungen, unseren anderen Jobs & Projekten lag, jetzt aber mal ein kleines Update aus dem Bastelkeller.

Leider habe ich es noch immer nicht geschafft unsere Makibox Beta (wir erinnern uns, die erste die je Hong Kong verliess) zum Drucken zu bewegen. Heizen und Bewegung funktionieren, leider scheint jetzt aber, nach dem Ersetzen des Heizbettes, der Druckkopf ein Problem zu haben. Makible hat mir aber bereits ein Upgrade zugesagt, dieses kommt dann hoffentlich zusammen mit der ersten Lieferung.

Auf der positiven Seite hat sich aber das Gehäuse der Makibox als extrem leicht modbar erwiesen. Im Rahmen der #os3dc in Frankfurt, Ende September, hatte ich Zugriff auf den  Lasersaur der Aeronauten und Dank Henrik von Makible auch auf die entsprechenden Dateien. Wir haben also je ein Set blauen Acryls und Fichtenholz lasern lassen und inzwischen auch verbaut. Das Acryl war mit 4 mm knapp zu dick und relativ schlecht geschnitten (lag wohl an dem Laser) und für meinen Geschmack ein bisschen zu empfindlich. Beim Ausbrechen der Löcher habe ich natürlich gleich mal einen Riss produziert.

blaues Acryl

blaues Acrylgehäuse für die Makibox

Dafür ist das Holzgehäuse umso besser geworden.

Inzwischen ist das komplette Gehäuse zweimal gebeizt. Was noch fehlt ist ein wenig Messing an den Kanten und vielleicht das eine oder andere eingebrannte Logo.

Makibox HT Steampunk

Makibox HT Steampunk Optik

Wir werden in unserem Shop auch definitiv Customized Gehäuse für die Makibox anbieten, sobald die Dateien für das Produktionmodel veröffentlicht werden.