Die Makibox – einfach mal 3D-drucken 4


Nach fast 18 monatiger Entwicklungszeit wird die Makibox jetzt voraussichtlich ab Ende Juli (Stand 20. Juni) bei 3dDinge ausgeliefert. Die Makibox wird von der Firma Makible in Hong-Kong bzw. Shenzhen in China hergestellt und von 3dDinge.de in Deutschland vertrieben und supportet. Die Makibox ist ab jetzt für 375 € in unserem Shop verfügbar.

Ein 3D Drucker für den Endverbraucher muss unserer Ansicht nach drei wichtige Kriterien erfüllen:

  • Kostengünstige Anschaffung
  • Einfache Bedienung
  • Keine Betriebsgefahren (Gesundheitsschädliche Dämpfe / Entsorgung von Sondermaterialien etc.)

Die Makibox erfüll alle diese Anforderungen und ist mit unter 400€ der günstigste in Deutschland verfügbare 3D Drucker. Gerne übernehmen wir auch noch den Aufbau, den wir mit c.a. 4 Stunden veranschlagen und ist mit ordentlichen IKEA-Kenntnissen gut machbar. Und das ist dann endlich Plug & Print in 3D.

Makibox 3d Drucker

Nach den ersten Tests liefert die Makibox sehr gute Resultate. Wir sehen hier insbesondere unter dem Aspekt des Preis/Leistung Verhältnisses nach den besten verfügbaren Drucker. Die Technik ist weitestgehend vereinfacht und im Gegensatz zu bekannten Druckern wie z.B. Rep-Raps ist die Makibox auf sehr einfache Bedienbarkeit und einen stabilen Betrieb ausgelegt. Mit einem maximalen Druckvolumen von 15x11x9 cm sollte Sie für die meisten Anwendungsfälle gut auskommen.

Die Makibox verfügt über ein solides, großteils geschlossenes Gehäuse aus Acryl, was meines Erachtens nicht nur Stabilitätsvorteile und ein schickes Design mit sich bringt, sondern es gestaltet den Druck an sich auch etwas verlässlicher (Verhindert das überraschende auskühlen des Drucks und reduziert damit das sog. Warping).

Die Makibox wird es in zwei verschiedenen Version geben, als LT und HT. Der Unterschied liegt hauptsächlich darin, dass man mit der HT-Version auch mit anderen Materialien als PLA drucken kann. Ab Ende Juli wird erstmal die LT Version verfügbar sein. Die HT Version wird vermutlich zwei Monate später bei uns erhältlich sein.

Makibox 5D Print – Image Source: Makibox.com

Zur Makibox gehört das Softwarepaket 5DPrint. 5DPrint ist ebenfalls eine Entwicklung von Makible und ist einfach zu bedienen und Open Source verfügbar.

Technische Daten:

  • Abmeßung: 29cm x 23.5cm x 23.5 cm
  • Druckgröße: 15cm breit x 11cm tief x 90mm hoch
  • Antriebsschrauben (8mm pro Rotation und Schritt Motoren)
  • Düse: 0.4 mm Standard
  • Auflösung: 0.04mm
  • Printrboard Revision B & Makibox Firmware

Nur um es für nicht-Techniker zu erwähnen, eine Schichthöhe / Druckgenauigkeit von 0,1mm ist bei der Makibox Standard (ähnlich wie bei den meisten anderen marktüblichen Druckern für den Heimgebrauch)


4 Gedanken zu “Die Makibox – einfach mal 3D-drucken

  • Rico

    Super, was lange wärt, wird endlich gut.
    Aber was ist mit dem eigentlichen Feature der MakiBox geworden, dass man sie auch mit Pellets füttern kann?

  • Nils Hitze

    Das Pellet Feature ist erstmal hinten angestellt worden, sonst hätte alles noch länger gedauert. Allerdings wird es wohl einen separaten Pellet Extruder geben, den Ramen. Ob wir diesen führen werden kommt aber sehr darauf an wie die Ausgabe Qualität ist. Und ob dieser dieses Jahr noch erscheint ist mehr als fraglich.

  • Jürgern

    Also ich freue mich ja, dass es die Box auch direkt in Deutschland gibt. Jedoch verstehe ich einfach nicht wie man von 200$ für die Makibox LT auf 375€ kommt.

Kommentare geschlossen.