Presse Show KW34 Teil 2


Teil zwei, weil alles in einem Beitrag eine eigene Synopsis erfordert hätte. Ich war doch nur drei Tage Offline??!!

3DPI schreibt über Blocks, eine Art webbasierte 3D Modelliersoftware des 3D Drucker Herstellers Colibri. Das Ganze funktioniert nach dem Minecraft Prinzip durch aneinanderreihen von Blöcken.

3DPI, gleich noch mal mit Software, dem Customization Experten Kwambio, der Design Objekte mit Möglichkeit zur Individualisierung zum Druck anbietet.

3dPrint berichtet über Prototypster, eine neue API für die Einbindung in 3D Objektbibliotheken zur einfacheren Bestellung von 3D Drucken. Also ähnlich der Teleport API von 3dHubs.com

Wer der 3D Druck Szene in Cambodia helfen möchte, hier entlang bitte. Gefunden auf 3dPrint.

Und wieder 3dPrint – jemand hat mit dem magnetischen Filament von ProtoPasta einen funktionierenden Transformator gedruckt.

Einen weiteren extrem günstigen aber recht vernünftig aussehenden DIY 3D Drucker findet man ebenfalls auf 3dPrint – den $ 85 ToyRep Printer mit super günstigen 28BYJ-48 Steppermotoren.

Das Make Magazin reviewt den Lulzbot TAZ4 und berichtet vom ChaosCommunicationCamp 2015 auf dem natürlich auch 3D Drucker nicht fehlen dürfen.

3D-Drucken.de hat einen Schokodrucker zu bieten mit „einzigartigem Füllsystem“ es wird mit Schokoladenchips gearbeitet und nicht mit dem üblichen Filastruder Gemurkse. Nom.

Und auf 3Druck.com noch etwas praktisches zum Schluss, aus einer alten optischen Maus kann man einen Filament Geschwindigkeitsmesser bauen und so Filamentstaus rechtzeitig erkennen.