Objekt der Woche: Storm Trooper Helmet


Diese Woche hab ich mir vorgenommen ein Objekt der 3dPrintShow zu fotografieren und soweit möglich zu beschreiben. Es gab wirklich eine unglaubliche Menge extrem spannender FDM Drucke, also war die Wahl nicht ganz einfach.

Stormtrooper Helm by http://www.dynamo3d.com/

Stormtrooper Helm by http://www.dynamo3d.com/

Entschieden habe ich mich ganz spontan Abends bei der Aftershow Party am Stand von Dynamo3D im Gespräch mit deren Ingenieur.

Dynamo3D verspricht Druckgeschwindigkeiten bis zu 450 mm/s, was mich zunächst einmal sehr skeptisch machte. Die Frage der Druckqualität bei FDM ist immer eng mit der Geschwindigkeit gekoppelt wie wir wissen. Am Stand habe ich am Donnerstag gefühlt auch eher 100-120 mm/s gesehen und beim Druck von Zahnrädern in ColorFabb Carbon in den oberen Schichten einige Lücken an denen der Materialfluss der Geschwindigkeit nicht mehr folgen konnte. Der generelle Eindruck war aber definitiv gut.

Der Dynamo3D Drucker ist relativ groß, also nur bedingt ein Desktop Drucker, dafür aber in Customizable Acryl gehüllt und macht wirklich etwas her. Ergänzt mit einem beheizten Glassbett gibt dass einen durchaus ernst zu nehmende Konkurrenten zum Ultimaker 2. Der Preis lag, wenn ich mich richtig erinnere bei 3000 € (bitte korrigieren wenn ihr es besser wisst)

Aber zurück zum Druck der Woche.

Der gedruckte Helm besteht aus 16 Einzelteilen und wurde danach verklebt, geschliffen, grundiert und dann lackiert. Laut Dynamo3D dauerte der Druck gerade mal einen Tag, die Nachbearbeitung zwei. Eindeutig ein Vorteil des schnellen Druckers, vor allem wenn die Qualität im Nachhinein durch schleifen und lackieren wieder verbessert wird.

image

image

Die Schichthöhe sieht nach 0.2-0.25 mm aus. Verdruckt wurden knapp ein Kilogramm ColorFabb Schwarz.

Leider habe ich vergessen nach dem Modell Ursprung zu fragen. Ihr findet aber ähnliche (oder sogar dieses Modell) über die Yeggi 3d Modell Suche.