Presse Show vom 25-27. September


Heute in der Bavarian Edition von der BitsnPretzels in München

Das ganze SLA Harz ist giftig Thema wird gerade komplett aufgerollt von einem Forschungsteam aus Deutschland das an einem Wettbewerb der iGEM teilnimmt und einen von Mikroben erzeugten Kunststoff für SLA nutzen will. Via 3D Grenzenlos.

Und noch mehr Forschung – 3D Grenzenlos berichtet über ein Forschungsprojekt der ETH Zürich zur Erkennung von Kanten durch Schall. Eine Art 3D Scan mit Audiowellen.

Laut ALL3DP designed PepsiCo seine Chips im 3D Drucker und spart sich so mehrere Monate Entwicklungszeit.

Von 3ders kommt heute was aus der Küche, der „3D Drucker“ Roboter Nufood.

Die DLP Drucker kommen und sie werden immer schneller, so 3ders in diesem Falle mit dem Carima.

Und noch mehr Forschung, dieses Mal an selbstheilenden gedruckten Legierungen. Gefunden auf 3ders.

3DPI hat noch eine EUROMOLD Zusammenfassung die wir euch nicht vorenthalten möchten.

Taulman hat einen Kleber für gedrucktes Nylon entwickelt. Via 3DPI

Autodesk hat eine neue Design Software (mal wieder) nennt sich Dreamcatcher Project und 3DPI hat die Einzelheiten.

3dPrint zufolge hat Shapeways neue Porzelan Materialien – nichts wie hin.

Gratulation an die Fit AG für die neue Partnerschaft mit Autodesk. Nebenbei kauft Autodesk noch Netfabb. Via 3Druck

Hydrogel mit lebenden Zellen gibt es jetzt als Produkt zu kaufen, schreibt 3Druck.